Abschluss zur Fremdsprachenkorrespondentin

Akasya (10E) und Pia (Q2) haben im Januar 2023 mit ihrer schulbegleitenden Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin an unserer Schule begonnen. Die Ausbildung, die mit einer Prüfung an der IHK Dortmund abgeschlossen wird, umfasst wöchentliche Kurse (90 Min) sowie Hausaufgaben (30-60 Min). In der Ausbildung wurden fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten in der englischen Sprache vermittelt, wobei der Schwerpunkt auf dem Niveau C1 liegt.

Die Ausbildung wurde von einer außerschulischen Expertin begleitet, Frau Kristina Prussas, die auf dem Foto die Urkunden überreicht. Zu den notwendigen Kompetenzen, um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, gehören neben Motivation und Freude an der englischen Sprache auch Durchhaltevermögen.

Die abgeschlossene Ausbildung eröffnet Akasya und Pia vielfältige berufliche Möglichkeiten. Sie sind nun qualifiziert, als Fremdsprachenkorrespondentinnen in international tätigen Unternehmen, Anwaltskanzleien oder Botschaften zu arbeiten. 

In diesem Bereich zählen das Erledigen von Handelskorrespondenzen, das Führen von Telefonaten mit Kundinnen und Kunden sowie Übersetzungstätigkeiten zu den Aufgaben.

Außerdem ist die Ausbildung international anerkannt und kann bei der Bewerbung um einen Studienplatz an deutschen Universitäten zu Zusatzpunkten auf den Abiturnotendurchschnitt führen. Absolventinnen und Absolventen, die sich für ein duales Studium bewerben, werden aufgrund ihrer erworbenen Kompetenzen oft bevorzugt behandelt. 

Die schulbegleitende Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin stellt für Akasya und Pia somit nicht nur eine ausgezeichnete Grundlage für eine Karriere in diesem Bereich dar, sondern eröffnet auch vielfältige weitere akademische und berufliche Perspektiven. Besonders motiviert hat sie dabei, dass sie die Ausbildung nicht alleine absolviert haben. So wussten sie immer, dass es noch jemanden gibt, der gerade fleißig ist und lernt und man zusammen ein Ziel vor Augen hat, das erreicht werden soll.

Wir gratulieren zu dieser besonderen Leistung.

Auszeichnung als Technik Scouts

Die Schülerinnen und Schüler aus Taskforce und Medienscouts-AG wurden auf der „Netzwerkveranstaltung Technik Scouts“ der Telekom Stiftung in Bonn erneut als „Technik Scouts“ ausgezeichnet.

An der Veranstaltung nahmen 29 ausgewählte Schulen aus sechs Bundesländern teil, welche die Jury bereits in einer ersten Auswahlrunde überzeugen konnten. Zu Ihrer Leistung erhielten die Schülerinnen und Schüler auch Glückwünsche von Oberbürgermeister Westphal, in welchen er die Wichtigkeit ihres Engagements hervorhob.

Bereits im vorherigen Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler erfolgreich an der Netzwerkveranstaltung der Telekom Stiftung teil, aus welcher auch eine Online-Publikation hervorging.

Siegerehrung

Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums an der Schweizer Allee erfolgreich am Dortmund Mathematikwettbewerb teilgenommen. Insgesamt haben 20 unserer Schülerinnen und Schüler einen Preis für ihre mathematischen Leistungen erhalten. Sie haben sich in den zwei Runden des Wettbewerbs herausfordernden Aufgaben gestellt und sich gegen ca. 860 andere Teilnehmende durchsetzen können. Dafür wurden sie am 18.01.2024 an der TU Dortmund mit einem Preis geehrt. Julia (9. Klasse) hat sich mit ihrem hervorragenden mathematischen Können sogar für die Landesrunde in Aachen qualifizieren können.

Wir wünschen Julia in Aachen viel Erfolg und wollen allen Preisträgerinnen und Preisträgern nochmals zu ihren außerordentlichen Leistungen gratulieren.

Vorlesewettbewerb

Am 04.12. konnte sich Jannis aus der 6C, nachdem er beim Klassenentscheid seiner Klasse gewonnen hatte, auch beim schulinternen Vorlesewettbewerb gegen fünf weitere Schülerinnen und Schüler aus den anderen Klassen durchsetzen.

Er überzeugte in der ersten Runde mit einem vorbereiteten Textauszug aus dem Buch „Wo ich bin ist Chaos“ von Tom Gates. Nach einer kurzen Pause, in der die Jury, bestehend aus dem LK Deutsch der Q1 sich beriet und in der es Kekse und einen musikalischen Beitrag auf der Geige von Marie-Sophie (Q1) gab, mussten die Schülerinnen und Schüler einen ihnen unbekannten Text vorlesen. Alle Schülerinnen haben dabei überzeugt, aber am Ende konnte Jannis mit wenigen Punkten Vorsprung den Vorlesewettbewerb für sich entscheiden.

Er durfte daher beim Weihnachtskonzert eine Geschichte vor mehreren hundert Zuschauern vorlesen und darf nun für das GADSA im Stadtentscheid gegen die Gewinner und Gewinnerinnen der anderen Dortmunder Schulen antreten. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg!

Auf dem Foto ist auch noch der Zweitplatzierte Moritz zu sehen, Jannis und Moritz haben sich beide auf die Geschichte für das Weihnachtskonzert vorbereitet, falls einer im Krankheitsfall ausfällt. Auch dir herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz und danke für deinen Einsatz!

We have a grandios Turnier gespielt!

So richtig glauben konnten die Schüler des GADSA direkt nach dem Schlusspfiff nicht, was sie diesem Tag vollbracht hatten. Aber nach dem hauchdünnen Sieg im Endspiel gegen die Jungs vom Goethe Gymnasium um die Stadtmeisterschaft im Handball der WK 3 stand fest: We have a grandios Turnier gespielt!

Nach dem Recht souveränen Sieg der Vorrunde vor einigen Wochen war die Mannschaft vor dem Finale zuversichtlich, dass sie eine Chance hatte, um den Titel mitzuspielen. Allerdings startete der Tag mit zwei Hiobsbotschaften, denn zwei Leistungsträger mussten krankheitsbedingt leider absagen. Die verbliebenen Jungs warfen in dem Finale von 2×25 Minuten Spielzeit aber alles in Waagschale, um auch für ihre kranken Kumpels zu gewinnen.

In der ersten Halbzeit setzte sich das Team der Trainer Björn Rauhaus und Andreas Hillebrand schnell ab, da die Deckung gut stand, Jona im Tor wichtige Paraden zeigte und im Angriff schnell und effektiv kombiniert wurde. Das Goethe Gymnasium ließ aber nicht locker und kämpfte sich durch eine sehr offensive Deckung und schnelle Tore nach 1-gegen-1 Situationen zurück, sodass zum Halbzeitpfiff nur noch eine knappe 14:13 Führung für unser Team auf der Anzeigetafel stand.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich die Gastgeber der Sportschule vom Goethe Gymnasium auf drei Tore absetzen konnten. Doch dann spielte sich das Team GADSA in einen Rausch, durch eine starke Deckungsleistung, insbesondere von Jakob, Natnael, Oskar und Justus und Paraden von Jona gelangen wichtige Ballgewinne und im Angriff lief Justus zur Höchstform auf, fast jeder Abschluss lief über ihn und er netzte Tor für Tor. Kurz vor Schluss führten die Jungs aus Aplerbeck mit einem Tor und konnten die knappe Führung von 30:29 ins Ziel bringen.

Und dann? Hochrote Köpfe, durchgeschwitzte Trikots und ein Moment der Ruhe, bevor die Jungs, die Trainer und die mitgereisten Eltern in Jubel ausbrachen. Dieses Team hat wirklich Großes geleistet!

Weiter geht es mit der nächsten Runde im Februar in Hamm. Auch wenn wir da krasser Außenseiter sein werden, dieser Mannschaft ist alles zuzutrauen!

Für das Team GADSA spielten:

Nick, Jakob, Oskar, Natnael, Luc, Jakob, Oskar, Justus, Jona und heute leider nicht Lauritz und Philipp

Félicitations aux jeunes diplômés

Endlich war es soweit: Nach langem Warten erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Delf-Diplome. Bereits im Juni hatten sie an den mündlichen und schriftlichen Prüfungen teilgenommen. Die mündlichen Prüfungen fanden in Bochum statt und wurden von frankophonen Prüferinnen und Prüfern abgenommen. Die schriftlichen Prüfungen wurden an unserer Schule durchgeführt.

Die Prüfungen fanden auf allen 4 Niveaus statt (A1, A2, B1, B2) und umfassten die Kompetenzen Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben. Im Herbst erhielten die Prüflinge bereits die Bestätigung, dass sie bestanden hatten. Nun wurden ihnen endlich auch die offiziellen Urkunden aus Frankreich überreicht.

Die feierliche Überreichung fand am Montag statt und wurde vom stellvertretenden Schulleiter Herrn Bauernfeind und der Delf-Koordinatorin Frau Joka durchgeführt. Stolz nahmen die knapp 30 Schülerinnen und Schüler ihre Diplome entgegen, die ihnen nun den Nachweis ihrer Französischkenntnisse auch außerhalb der Schule bescheinigen.

Die Delf-Diplome sind eine Anerkennung für die harte Arbeit und das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Sie können stolz auf ihre Leistung sein. Félicitation!

Vize-Stadtmeister im Basketball, Damen WK III

Am Dienstag, den 7. November, traten Almina, Ecenur, Layan, Annika, Mira, Kristina, Fia, Mirja und Marie mit Trainierin Joline bei den Dortmunder Stadtmeisterschaften im Basketball in der Wettkampfklasse III (2009 und jünger) an. Der Stadtmeistertitel wurde durch Halbfinale und Finalspiel am Phoenix Gymnasium vergeben. Im Halbfinale gegen die Gastgeberinnen vom Phoenix Gymnasium konnte sich unsere junge Basketballmannschaft, mit vielen Spielerinnen des Jahrgangs 2012 und jünger, in einem packenden Spiel gegen großgewachsene und zumeist ältere Spielerinnen mit 28:24 durchsetzen. Im Finalspiel warteten die Mädchen des Max-Planck-Gymnasiums, welche sich zuvor im Halbfinale deutlich gegen das Helmholtz Gymnasium durchgesetzt haben. Das GADSA musste sich ebenfalls dem neuen souveränen Stadtmeister mit 24:10 geschlagen geben, hat jedoch für Aufsehen gesorgt und bei der Siegerehrung ein Sonderlob für die hervorragende Leistung angesichts der jungen Mannschaft erhalten.

Die nächsten Jahre scheinen erfoglsversprechend und das GADSA wird sicher wieder bei den kommenden Stadtmeisterschaften mit viel Spaß und Motivation dabei sein.

Examen de DELF – Félicitations!

Herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen DELF-Prüfungen
Wir gratulieren den ca. 30 Schülerinnen und Schülern, die Ende des letzten Schuljahres an
den DELF-Prüfungen teilgenommen haben. Sie alle haben ihre Prüfung, die sie auf einem der vier Niveaus (A1,A2,B1,B2) gemacht haben, bestanden. Félicitations!
Nähere Informationen und Anmeldungen für die Teilnahme in diesem Schuljahr werden
nach den Herbstferien verteilt. Wir freuen uns schon jetzt auf euch und eure Teilnahme.


Sabine Joka und Kristin Theile