Gedenkminute

Am Samstag, den 07.10.2023 eskalierte die Gewalt im Nahen Osten, indem die Hamas den Staat Israel angegriffen hat.

Wir als Gymnasium an der Schweizer Allee stehen für die Werte der Menschlichkeit und Toleranz und verurteilen das Leid, das im Nahen Osten unbeteiligten Menschen zuteil wird. Deswegen gab es am Montag eine Durchsage im Schulgebäude und eine Gedenkminute. Den Text der Durchsage könnt ihr hier im Wortlaut nochmal nachlesen:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit vielen Jahrzehnten gibt es zwischen Israel und Palästina einen großen Konflikt, der schon oft auch mit brutaler Gewalt geführt wurde. Es ist ein komplizierter Konflikt, in dem beide Seiten gute Argumente haben, aber auch furchtbare Taten begangen haben. Beide Seiten ähneln einander in ihrer Zielsetzung, nämlich dass sie einen Kampf für die Existenz eines eigenen Staates führen. Das ist etwas, das für uns heute eine Selbstverständlichkeit ist.

In der letzten Woche gab es in diesem Konflikt eine neue Stufe der Gewalt. Aus dem Gaza-Streifen, einem Teil Palästinas, wurde ein brutaler Angriff auf Israel ausgeführt.

Angegriffen hat in diesem Fall die Hamas, eine palästinensische Organisation, die bis heute den Gaza-Streifen regiert. Sie wird von der EU als Terror-Organisation eingestuft und ist keine demokratisch legitimierte Führung der Palästinenser, sie spricht also nicht für das palästinensische Volk.

Bei kriegerischen Auseinandersetzungen ist es leider immer so, dass Menschen verhaftet, verletzt und getötet werden. Seit vielen Jahren gibt es völkerrechtliche Regeln, an die sich die Kriegsparteien halten müssen, um vor allem das Leid der Zivilbevölkerung in Grenzen zu halten.

Bei dem aktuellen Angriff auf Israel hat es die Hamas gezielt auf Zivilisten, vor allem auch Kinder und Jugendliche, abgesehen. Ein friedliches Musikfestival wurde angegriffen und Familien wurden in ihren Häusern überfallen. Gefangene wurden auf schreckliche Weise misshandelt. Auf die Details möchte ich hier jetzt nicht eingehen, in den Nachrichten wird ausführlich darüber berichtet.

Und obwohl es sicher stimmt, dass auch Palästinensern in der Vergangenheit großes Unrecht angetan wurde, müssen wir eines ganz deutlich sagen:

Der aktuelle Angriff der Hamas auf Israel ist kein Freiheitskampf, er ist kein Verteidigungskrieg. Der aktuelle Angriff ist ein Terrorakt, der auf dem Rücken von Zivilisten ausgetragen wird.

Diesen Terrorakt verurteilen wir ausdrücklich.

Als Schule, gerade auch als Europaschule, stehen wir für gegenseitigen Respekt, Toleranz und eine gewaltfreie Lösung von Konflikten.

Als Folge dieses Angriffes und seiner Konsequenzen leiden auf beiden Seiten diejenigen am meisten, die am wenigsten dafür Verantwortung tragen. Als Schule fühlen wir mit den Kindern und Jugendlichen, den Schülerinnen und Schülern im Nahen Osten. Anders als wir erleben sie keine friedliche Schulzeit.

Wir wollen jetzt gemeinsam in einer Schweigeminute an die Opfer des aktuellen Angriffs denken und uns dabei bewusst machen, wie wichtig Frieden für uns ist.

Bitte steht jetzt dafür auf. — Danke für diesen Moment der Aufmerksamkeit.

Brief zu den Herbstferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zu Beginn der Herbstferien möchten wir Ihnen und euch ein paar Informationen aus der Schule zukommen lassen.

Unser Neubau ist in den letzten Wochen kräftig gewachsen. Erfreulicherweise können wir schon am 20. Oktober, und damit fast zwei Monate früher als geplant, Richtfest feiern. Am letzten Mittwoch haben wir bereits die zukünftigen Musikräume mit einem Rohbaukonzert unseres Orchesters eingeweiht. Über beides werden wir ausführlich auf unserer Homepage berichten.

Am 30.08. hatten wir unseren Oberbürgermeister Thomas Westphal zu Besuch an der Schule. Mit den Kindern der Klasse 7e diskutierte er zum Thema “Sollen Kinder mehr in der Politik zu sagen haben?”. Es fand ein ernsthafter Austausch statt und am Ende waren beide Seiten begeistert.

In den letzten Monaten wurde unsere Bücherei aufwändig renoviert und neu ausgestattet. Seit dem 26.09. hat sie jetzt immer dienstags und freitags in der 1. Pause geöffnet. Bücher können dort angelesen und ausgeliehen werden. Frau Görlich und Frau Stiebler freuen sich auf den Besuch unserer Schülerinnen und Schüler.

Leider ist es in den letzten Wochen vermehrt zu Fällen von Vandalismus, insbesondere auf den Toiletten gekommen. Durch die von uns ergriffenen Maßnahmen hoffen wir, die Probleme zeitnah in den Griff zu bekommen. Bitte besprechen Sie aber auch auf jeden Fall in Ihren Familien, dass das Zerstören bzw. Verschmutzen von Toiletten keine “coole Aktion”, sondern eine zu ächtende Tat ist, unter der alle zu leiden haben. Wir bitten Sie zudem auch, die WebUntis-Accounts zu kontrollieren, da hier Eintragungen zu Ihren Kindern sichtbar sind.

Des Weiteren ist die neue Hausordnung von der Schulkonferenz verabschiedet worden. Sie ist nun auf der Homepage zu finden und hängt auch im Schulgebäude aus.

Weitere Berichte über unser Schulleben finden Sie wie immer auf unserer Homepage. Fehlt Ihnen etwas oder haben Sie Anregungen? Melden Sie sich gerne unter  oeffentlichkeitsarbeit@gadsa-edu.de.

Wir wünschen Ihnen für die Ferien viele sonnige Herbsttage, hier in Dortmund, wenn Sie arbeiten müssen, oder an Ihrem Urlaubsort.

Mit herzlichen Grüßen

Heiko Hörmeyer und Tom Bauernfeind

Bücherei öffnet Ausleihe

neue Bücher

In der Woche vor den Herbstferien öffnet die Schulbücherei wieder ihre Pforten, so dass eine Ausleihe von Ferienlektüre, etc. möglich ist. Herzlich willkommen sind alle Lernende des GADSA, wobei es ein besonderes Angebot für die Klassen 5-7 gibt.

Die Bücherei ist ab dem 26.09. jeden Dienstag und Freitag in der 1. großen Pause geöffnet. Ihr könnt Bücher für vier Wochen entleihen. Die Ausleihe ist kostenlos, ihr müsst nur euren Lernendenausweis mitbringen.

Einschulungswoche neuer Jahrgang 5

Bei strömendem Regen, aber in bester Laune wurden am ersten Schultag nach den Sommerferien die neuen Lernenden des Jahrgangs 5 begrüßt. Die Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Zablewski sowie der Schulleiter Herr Hörmeyer hießen dabei die Lernenden der Klassen 5A – 5F herzlich willkommen am GADSA. Frau Zablewski verglich die bevorstehende Schulzeit an unserer Schule mit einer Reise, die das Abitur 2032 als Ziel hat. Die Lernenden packten viel Neugier und Motivation für diese aufregende Reise ein. Der Tradition folgend, bekamen unsere Neuzugänge dabei eine Rose von einem Lernenden aus der Q2 überreicht.

Die aufregende Einschulungswoche, in der die neuen Kinder ins Schulleben des GADSA eintauchten, die Schule auf Rallyes erkundeten und sich bei einem gemeinsamen Mittagessen besser kennenlernten, wurde durch einen ökumenischen Gottesdienst abgeschlossen.

Herzlich Willkommen bei uns an der Schule, wir freuen uns, dass ihr da seid!

Krankmeldung

Ab sofort können Krankmeldungen durch Eltern und Erziehungsberechtigte sowie durch volljährige Lernende online eingetragen werden. Alle weiteren Informationen und das Online-Formular findet ihr ab sofort auf der Homepage im Bereich Service / Krankmeldung.

Sprachassistentin verabschiedet sich

Nine months ago, I started helping with English classes at GADSA. It has been an overwhelmingly positive experience. From the beginning the teachers were so welcoming and supportive, I was more than happy to be part of their team. This placement made me realise the invaluable role of teachers, not just as instructors but also as guides and mentors for their students.

But what made this experience truly special was the students. At first, they were shy to speak English with me. But over time that shyness began to fade away and they became more comfortable and excited about speaking English. It was so touching to see them start conversations with me and try to use their new language skills. We had fun together, always laughed, and they learned a lot.

I believe having foreign language assistants is really beneficial for students. Having a native perspective on a language will always teach more that a textbook can. It’s not just about learning new words. It’s about understanding different cultures and ways of life. When they talk to someone who really knows the language, they can learn about the world in a new way.

Language assistants also make learning fun. The students feel safe to make mistakes and ask questions. They can practice speaking without feeling stressed. They can hear different accents and learn everyday phrases.

My time at GADSA was not just about teaching English. I also learned a lot from the students and the other teachers. It felt like a big family. I am thankful for this amazing experience. I can’t wait to come back and visit to see how the students have continued learning and growing in the future. I know they will always remember the fun times we had learning English together.

GADSA-News

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

vor den Osterferien melden wir uns nochmal mit einigen Infos aus der Schule.

Die letzten Tage vor den Ferien (und vermutlich auch noch einige Tage in den Ferien) wurden sicherlich überlagert von dem von uns nicht gewollten Umstieg auf das IServ LMS. Für alle, die dabei technische Hilfe benötigen, verweisen wir nochmal auf unsere Rundmail.

Das soll aber nicht den Blick dafür versperren, dass es in der letzten Zeit auch viel Positives am GADSA gab. So haben wir heute Morgen 116 Schülerinnen und Schüler für die Abiturprüfungen zugelassen, die sie ab dem 19. April ablegen werden. Die Klausuren werden in der Zeit vom 19.04. bis zum 05.05. (Nachklausuren bis zum 22.05.) geschrieben. Die mündlichen Prüfungen finden vom 15. bis 17.05 statt, wobei die meisten Prüfungen am 17. Mai durchgeführt werden und daher an diesem Tag für alle anderen Schülerinnen und Schüler ein Studientag ist.

Unterrichtsfrei ist für alle am 19. Mai (beweglicher Ferientag) und am 9. Juni (Ausgleichstag für den Tag des offenen Unterrichts). Diese und alle weiteren Termine finden Sie wie immer im Kalender auf unserer Homepage.

Auf der Homepage können Sie zum Beispiel auch nachlesen, wofür unsere Medienscouts ausgezeichnet wurden und dass unsere Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich im Schach und beim Planspiel Börse waren. Außerdem berichten wir dort immer über die Fortschritte bei unserem Neubau.

Wir wünschen Ihnen und euch schöne Osterferien, ein schönes Osterfest und nach den Ferien viel Glück und Erfolg bei den Abiturprüfungen bzw. dem Endspurt in diesem Schuljahr.

Mit herzlichen Grüßen

Heiko Hörmeyer und Tom Bauernfeind